06_PIC_PRO_Stipshausen_719X449

Produktionsstandort Stipshausen

49° 50‘ 43.533“ N, 7° 17‘ 28.922“ O

Mit DMG MORI ULTRASONIC neue Wege beschreiten | LASERTEC

06_PIC_PRO_Stipshausen_719X449

Fast 700 Jahre Geschichte, die Naturregion Hunsrück rundum, das Drehkreuz Frankfurt in der Nähe: Stipshausen, vor den Toren Idar-Obersteins gelegen, ist ein malerischer Ort und seit 1981 zudem ein innovativer. Hermann Sauer gründete sein Unternehmen Hermann Sauer GmbH & Co. KG Oberflächentechnik, Sondermaschinen und Ultraschalltechnik. Eines Tages fand er heraus, dass ein traditioneller Schleifprozess und insbesondere Bohrprozesse viel schneller durchgeführt werden können, wenn zusätzlich zur Drehung des Diamantschleifwerkzeugs eine zusätzliche axiale, hochfrequente „Vibration“ genutzt wird. ULTRASONIC war geboren.

Seit diesem Zeitpunkt entstehen am Standort spezielle ULTRASONIC-Maschinen, die ihre Stärken vor allem bei hartspröden und schwer zu bearbeitenden Werkstoffen (Advanced Materials) haben – wie etwa optische Gläser, Korund, technische Keramiken oder Hartmetall. Es ist kein Wunder, dass ausgerechnet in Stipshausen ein Spezialbetrieb zur Bearbeitung besonderer Materialien entstanden ist, hatte doch die „Edelsteinstadt“ Idar-Oberstein mit den dort ansässigen Unternehmen schon immer einen Bedarf nach neuen Fertigungsmethoden für die andere Art von Materialien.

06_PIC_PRO_Stipshausen_719X449_02

2001 verkaufte Herr Sauer sein Unternehmen und die patentierte ULTRASONIC-Technologie an DMG MORI. Heute steht die DMG MORI Ultrasonic Lasertec GmbH für Fertigungslösungen, die weit über die klassische Zerspanung hinausgehen. Kurze Bearbeitungszeiten und eine damit verbundene hohe Produktivität sind für die meisten Unternehmen unabdingbar. Genau hier kann die ULTRASONIC-Technologie von DMG MORI überzeugen. Die Überlagerung der Werkzeugrotation mit einer Oszillation in longitudinaler Richtung bewirkt bis zu 50 % geringere Prozesskräfte. Hierdurch lassen sich Vorschübe und Zustellungen erhöhen und Oberflächengüten verbessern, oder der Werkzeugverschleiß minimieren – je nach Anforderung. Die Tiefe von Mikrorissen (Sub Surface Damages) in hartspröden Materialien werden auf ein Minimum reduziert.

Mittels Ultraschall gelingt es den Spezialisten auch schwierigste Aufgaben zu lösen. In Stipshausen ist man gewohnt, neue Wege zu beschreiten. Machbarkeitsstudien und Prozessentwicklungen gehören zu den täglichen Aufgaben im ULTRASONIC Excellence Center. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden verfolgen die dortigen Experten das Ziel, Komplettlösungen schlüsselfertig zu liefern. So baut der rund 70 Mitarbeiter starke Standort pro Jahr rund 150 ULTRASONIC-Maschinen für Anwender in aller Welt gebaut, die aus den unterschiedlichsten Branchen kommen: z. B. Halbleiter, Optik, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, um nur einige zu nennen.

Heute umfasst das Portfolio längst auch Maschinen für die Laserbearbeitung und den metallischen 3D-Druck. Diese innovativen LASERTEC Modelle entwickelt und produziert DMG MORI Ultrasonic Lasertec GmbH am traditionsreichen DMG MORI Standort in Pfronten.

ZAHLEN, DATEN, FAKTEN zu Stipshausen
Mitarbeitende
am Standort
tausend
m² Betriebsgelände
Maschinen
Montagekapazität
Standort

DMG MORI Ultrasonic Lasertec GmbH | ULTRASONIC

Produkte

ULTRASONIC