31.03.2015|Open House Pfronten 2015 - NRX 2000

Hochproduktives Doppelspindel-Drehzentrum für die Serienfertigung von Werkstücken bis ø 180 x 100mm

Ausgerüstet mit zwei Motor-Spindeln und zwei 8-fach Scheiben-Revolvern erlaubt die NRX 2000 im „Stealth Design“ simultane Bearbeitungsprozesse an beiden Arbeitsspindeln.

NRX 2000

Ausgerüstet mit zwei Motor-Spindeln und zwei 8-fach Scheiben-Revolvern erlaubt die NRX 2000 im „Stealth Design“ simultane Bearbeitungsprozesse an beiden Arbeitsspindeln. Die beiden Arbeitsspindeleinheiten, mit jeweils 5.000 min-1 im Standard, sind in der X- und Z-Achse verfahrbar, zwei stationäre Werkzeug-Revolver im vorderen Bereich der Maschine – ideal geschützt von Spänen oder Kühlmittel – bieten Platz für acht Werkzeuge (optional zehn).

Eilgänge von 30 m/min und das neue, integrierte Be-und Entladesystem tragen ebenfalls zur hohen Produktivität der NRX 2000 bei. So reduziert der Portallader mit Beschickungszeiten von 4,2 Sekunden die Nebenzeiten drastisch, unterstützt mit der Duo-Beladeeinheit, die einen schnellen Werkstücktransfer von Spindel 1 zu Spindel 2 ermöglicht. Die hohe Dynamik des Beladeportals ist ermöglicht worden durch eine kompaktere Bauweise und durch Reduzierung von beweglichen Teilen – dies reduziert Vibrationen, was letztendlich zu einer besseren Oberflächenqualität führt. Seitlich integriert ist ein Werkstück-Stapelmagazin mit im Standard 14 Einheiten, die Werkstücke bis 3kg aufnehmen können.

Für einen hohen Bedienkomfort sorgt die MAPPS V COMPACTline mit 10,6“-Multi-Touch-Display und insbesondere das durchdachte Maschinendesign mit exzellenter Ergonomie und hoher Funktionalität. Die Zugänglichkeit an den beiden frontseitig angeordneten Werkzeug-Revolvern, zu den Spannfuttern und den Be- und Entladeeinheiten ist innerhalb von 360 mm bestens ausgeführt.

Darüber hinaus gewährleisten die „kantenlose“ Spänewanne und der integrierte Späneförderer eine prozesssichere Späneentsorgung. Diese Fertigungszelle mit ihrer schnellen Automation ist für eine autonome Serienfertigung geeignet.

Die kompakte Bauweise mit einer Breite von 1.650 mm und einer Höhe von 2.100 mm reduziert den Flächenbedarf im Vergleich zu konventionellen Maschinen um über 30 %. Damit kann das Doppelspindel-Drehzentrum in Standardcontainer transportiert werden, was die Fracht-kosten spürbar reduziert.

Highlights der NRX 2000

  • Parallel-Bearbeitung an beiden Arbeitsspindeln
  • Kompakte Bauweise für geringe Aufstellflächen von 1.650 x 3.590mm
  • Fertigungszellenhöhe, inklusive Automation von 2.100 mm
  • Erhöhung der Produktivität dank integriertem, schnellem erkstücktransfer von 5,8 Sek.
  • Optimale Anordnung der Werkzeugrevolver, mit kurzem Abstand zum Werkzeugwechseln von 260 mm
  • Herausragende Zugänglichkeit zum Be-und Entladesystem und zu den Spannfuttern
  • Optimale, prozesssichere Späneentsorgung

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen