30.09.2015|LASERTEC & ULTRASONIC News 01.2015

LASERTEC 65 3D - Die durchgängige CAD/CAM-Prozesskette

Als absolute Innovation im Bereich der Generativen Fertigung von kompletten Bauteilen bis Ø 500 mm bietet die SAUER LASERTEC eine durchgängige, hybride CAD/CAM-Lösung an, welche sowohl die Programmierung der additiven Laserbearbeitung / Laserauftragschweißen sowie der zerspanenden 5-Achs-Fräsbearbeitung in einem Softwarepaket kombiniert.

Als absolute Innovation im Bereich der Generativen Fertigung von kompletten Bauteilen bis Ø 500 mm bietet die SAUER LASERTEC eine durchgängige, hybride CAD/CAM – Lösung an, welche sowohl die Programmierung der additiven Laserbearbeitung / Laserauftragschweißen sowie der zerspanenden 5-Achs-Fräsbearbeitung in einem Softwarepaket kombiniert. Die speziellen Laser-Bearbeitungsstrategien wurden dabei intelligent in das bestehende CAD/CAM-System integriert. Dadurch können auf der LASERTEC 65 3D flexibel Bauteile mittels Laserauftragschweißen aufgebaut werden, wobei jederzeit zwischen den einzelnen Laserbearbeitungen auch gefräst werden kann. Somit können sonst unzugängliche Bauteilbereiche sofort ohne Umspannen o.ä. mittels Fräsbearbeitung gefinished werden.

ULTRASONIC drilling and milling of turbine components made from Inconel, titanium and CMC
Schritt 1) CAD / CAM Daten des Kunden; Aufteilen des CAD-Modells in aufzubauende und abzutragende Bereiche; Slicen der einzelnen Werkstück-Sektionen       Schritt 2) Generieren der NC-Pfade für Laser- und Fräsbearbeitung; Ausgabe durch Post-Processor; Festlegen der Programmierreihenfolge      Schritt 3) 3D-Simulation zur Kolissionskontrolle unter Berücksichtigung des integrierten Laserkopfes und des Laserstrahls         Schritt 4) Laserauftragschweißen und Fräsen kombiniert auf der LASERTEC 65 3D (flexibler Prozesswechsel möglich)      Schritt 5) Fertiges Werkstück zur Qualitätskontrolle     

Hybrides CAD-CAM – Modul für additive & subtraktive Programmierung.

Schritt 1) CAD / CAM Daten des Kunden; Aufteilen des CAD-Modells in aufzubauende und abzutragende Bereiche; Slicen der einzelnen Werkstück-Sektionen Schritt 2) Generieren der NC-Pfade für Laser- und Fräsbearbeitung; Ausgabe durch Post-Processor; Festlegen der ProgrammierreihenfolgeSchritt 3) 3D-Simulation zur Kolissionskontrolle unter Berücksichtigung des integrierten Laserkopfes und des Laserstrahls
Schritt 4) Laserauftragschweißen und Fräsen kombiniert auf der LASERTEC 65 3D (flexibler Prozesswechsel möglich)Schritt 5) Fertiges Werkstück zur Qualitätskontrolle

LASERTEC 65 3D Video

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen