11.02.2020|Hausausstellung Pfronten 2020 - Weltpremiere: DMU 65 H monoBLOCK und DMC 65 H monoBLOCK

Die Revolution in der universellen Horizontalbearbeitung

Die neue DMU 65 H monoBLOCK und DMC 65 H monoBLOCK vereint die Flexibilität und Ergonomie eines 5-Achs Universalbearbeitungszentrums mit der Produktivität und Prozesssicherheit eines Horizontalbearbeitungszentrum.

  • 5-Achs-Bearbeitung mit horizontalem Gantry-Konzept
  • Werkstückabmessungen von ø 630 x 700 mm und maximal 600 kg Werkstückgewicht
  • Modularer Baukasten mit speedMASTER und powerMASTER Spindeln
  • Radmagazin mit bis zu 543 Werkzeugplätzen
  • Optionaler Fräs-Drehtisch
  • Anwendungsspezifische Automationslösungen verfügbar
Die DMC H 65 monoBLOCK und DMU 65 H monoBLOCK basieren auf einem eigensteifen und thermosymmetrischen horizontalen Gantry-Konzept, das einen optimalen Spänefall bietet.

Mit der DMU 65 H monoBLOCK und DMC 65 H monoBLOCK präsentiert DMG MORI zur Hausausstellung in Pfronten das neue Highlight in der Horizontalbearbeitung. Das einzigartige horizontale Gantry-Konzept ist perfekt geeignet für anspruchsvolle Anwendungen beispielsweise bei der Bearbeitung von Aerospace-Strukturbauteilen. Anwender im Bereich Die & Mold profitieren von der Möglichkeit Bauteile direkt mit Tieflochbohrungen bis zu 550 mm auf einer Maschine komplett zu bearbeiten. Eine stabile und thermosymmetrische Konstruktion, optionale Linearantriebe und ein modularer Baukasten mit Spindeln der MASTER-Serie sowie das patentierte Radmagazin ermöglichen eine optimale Ausstattung für anspruchsvolle Applikationen.

Das horizontale Bearbeitungskonzept erfüllt Anforderungen anspruchsvoller Branchen.

Das eigensteife Maschinenbett mit 3-Punkt-Auflage, das umfangreiche Kühlkonzept, das thermosymmetrische Design und der beidseitig gelagerte Schwenkrundtisch der DMC H 65 monoBLOCK bilden die ideale Grundlage für eine dauerhaft präzise Bearbeitung von komplexen Werkstücken. Das Konzept der Horizontalbearbeitung ermöglicht einen optimalen Spänefall und somit eine perfekte Wärmeabfuhr zur prozesssicheren Fertigung.

Als Version mit Linearantrieben erweisen sich die Weltpremieren als hochproduktives Bearbeitungszentrum mit Eilgängen bis 100 m/min und einer Beschleunigung von 1 g. Die DMU 65 H monoBLOCK und DMC 65 H monoBLOCK bieten Platz für bis zu zwölf Paletten mit Werkstückabmessungen von ø 630 x 700 mm und maximal 600 kg Werkstückgewicht. Das ergonomische Design der Bearbeitungszentren bietet optimale Zugänglichkeit und damit einen hohen Bedienkomfort beim Rüsten. Mit Palettenwechsler oder Rundspeicher können neue Aufträge jederzeit hauptzeitparallel gerüstet werden.

Das optionale Radmagazin bietet Platz für bis zu 543 Werkzeuge.

Der modulare Baukasten lässt keine Ausstattungswünsche offen. Er umfasst speedMASTER Spindeln mit Drehzahlen von bis zu 20.000 min-1 und eine powerMASTER Spindel mit HSK-A100 Schnittstelle und 288 Nm Drehmoment. Hierdurch sind die DMU 65 H monoBLOCK und DMC 65 H monoBLOCK bereits ideal gerüstet für Anforderungen, die durch die Elektrifizierung des Antriebsstrangs entstehen. Ein Kettenmagazin mit maximal 60 Werkzeugplätzen oder Radmagazine mit Platz für bis zu 543 Werkzeuge erlauben eine bedarfsgerechte Ausrüstung. Steuerungsseitig sind die Weltpremieren mit CELOS ausgestattet. Sowohl die SIEMENS 840D als auch die HEIDENHAIN TNC 640 sind erhältlich. Als besonderes Highlight stehen die DMU 65 H monoBLOCK und DMC 65 H monoBLOCK auch als Fräs-Dreh Versionen zur Verfügung. Hierbei lassen sich Bauteile mit bis zu 1.200 min-1 komplettbearbeiten. „Durch die Kombination bewährter Komponenten mit einem hoch innovativen neuen Maschinenkonzept und einer Vielzahl an Automationsmöglichkeiten ist es unseren Pfrontener Ingenieuren gelungen, einen neuen Maßstab für die horizontale 5-Achs-Technologie zu setzen“, urteilt Cornelius Nöß, Geschäftsführer DECKEL MAHO Pfronten.

Da DMG MORI die Zukunft der Fertigung in einer automatisierten Produktion sieht, stehen Anwendern für die beiden Horizontalbearbeitungszentren unterschiedlichste flexible Automationslösungen Lösungen zur Verfügung. Das Angebot reicht vom flexiblen PH‑AGV 50 über Linear- und Rundpalettenspeicher bis zum neuen PH Cell, so dass je nach Produktionsfläche und Auftragsumfang eine individuelle Automatisierung gewährleistet ist. Alle Automationslösungen können sowohl an die DMC 65 H monoBLOCK mit zweifach Palettenwechsler für kurze Nebenzeiten angeschlossen werden, als auch an die DMU 65 H monoBLOCK, die durch ihren besonders großen Werkstückdurchmesser besticht. Durch die horizontale Bearbeitung und dem daraus resultierenden idealen Spänefall eignet sich die Horizontalbearbeitungszentren besonders für die mannlose und mannarme Produktion.


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.